Titelbild

Senioren-Technikbotschafter durch Brost Stiftung gefördert

Kooperation mit IAT ermöglicht wissenschaftliche Begleitung

Pressemitteilung vom 01.12.2015
Redaktion: Claudia Braczko

Alter und Technik erscheinen für viele Menschen als Gegensatz. Der Umgang mit Computern, Smartphone sowie Skype und Co. ist längst nicht selbstverständlich und muss erst erlernt werden. Insbesondere ältere Menschen haben häufig viele Fragen im Umgang mit neuen Technologien oder fürchten sich sogar vor Technik und setzen sich deshalb gar nicht erst damit auseinander. Hier kommen die Senioren-Technikbotschafter ins Spiel. Technikinteressierte ältere Menschen unterrichten Gleichaltrige in Kursen und geben so ihr Wissen weiter.

Das Institut Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) kooperiert seit über einem Jahr mit Technikbotschaftern in Gelsenkirchen, die an einem Projekt der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) teilnehmen. Die Kooperation mit dem Forschungsinstitut ermöglicht eine wissenschaftliche Begleitung des Projekts und den Transfer der Ergebnisse, so dass die Erkenntnisse auch überregional genutzt werden können und bspw. in die Entwicklung neuer Technologien einfließen.

Das IAT beschäftigt sich als wissenschaftliche Einrichtung auf dem Gebiet der Seniorenwirtschaft mit Gründen und Ursachen für die Techniknutzung bzw. Nicht-Nutzung von älteren Menschen. Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojektes wurden die Senioren-Technikbotschafter als gelungenes Projekt identifiziert und analysiert, dass es ein bedarfsgerechtes Angebot für ältere Menschen bietet. Um auch außerhalb von Projekten einen kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, wurde die Kooperation gesucht.

Dieser Ansatz wurde jüngst im Ideen-Wettbewerb Kooperation-Ruhr „Demografischer Wandel als Fortschrittsmotor“, ausgerichtet von der Brost-Stiftung, mit einem zweiten Platz ausgezeichnet. Das Preisgeld von 20.000 EUR wird dazu genutzt, die Arbeit der Botschafter weiter voranzutreiben und die Kooperation mit bestehenden und neuen Partnern auszubauen.

Die Senioren-Technikbotschafter in Gelsenkirchen sind organisiert in den „ZWAR-Gruppen“ (Zwischen Arbeit und Ruhestand), die in den Stadtteilen eine vorbildliche Seniorenarbeit leisten. Interessierte, die an den Kursen teilnehmen möchten oder selbst Senioren-Technikbotschafter werden wollen, können sich direkt an die Botschafter wenden: zwar-tb-00@outlook.de. Anfragen sind jederzeit willkommen.

Weitere Informationen
Abbildung Senioren-Technikbotschafter
Ausgezeichnet mit 20 000 Euro Preisgeld: Die IAT-Wissenschaftler Sebastian Merkel und Peter Enste (links) mit ihren Kooperationspartnern von den Gelsenkirchener ZWAR-Gruppen, den Senioren-Technikbotschaftern und Teilnehmern der PC-Kurse. Foto: IAT

Für weitere Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Peter Enste
Sebastian Merkel