Titelbild

Ein voller Erfolg für das IAT

Europäische Kommission zeichnet Exzellenz im Rahmen von Europe INNOVA aus

Pressemitteilung vom 05.11.2008
Redaktion: Claudia Braczko

Am 24. Oktober 2008 verlieh die Europäische Kommission unter der Schirmherrschaft der französischen EU-Ratspräsidentschaft in Lyon die Europe INNOVA 2008 Awards.

Im Rahmen einer festlichen Gala wurden Preise in den drei Kategorien “Cluster Manager”, “Bestes Netzwerk” und “Bestes Instrument” durch Francoise Le Bail, stellvertretende Generaldirektorin der GD Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission, und Karine Dognin Sauze, Vizepräsidentin “Innovation und Neue Technologie” im Großraum Lyon überreicht.

Mit NICE – Networking ICT Clusters in Europe – ein vom Forschungsschwerpunkt “Innovation, Raum & Kultur” koordiniertes europäisches Gemeinschaftsprojekt – war das Institut Arbeit und Technik (IAT) der Fachhochschule Gelsenkirchen gleich in zwei Kategorien erfolgreich: Judith Terstriep, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IAT, wurde mit NICE als eines der drei besten europäischen Netzwerke und damit für die erfolgreiche Vernetzung von Clustern und Unternehmen ausgezeichnet. Hervorgehoben wurden insbesondere die Erfolge, die das Projekt bei der transnationalen Vernetzung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) der Informations- und Kommunikationstechnologie verzeichnen konnte. So haben diese Aktivitäten wesentlich dazu beigetragen, den Unternehmen Zugang zu neuen Kooperationspartnern und Märkten zu verschaffen, die sich in konkreten Geschäftsaktivitäten niedergeschlagen haben.

Christoph Beer, Cluster Manager des tcbe.ch – IT Cluster Bern, Projektpartner in NICE und Research Fellow am IAT wurde als Cluster Manager des Jahres geehrt. Mit der Auszeichnung wurden seine herausragenden Leistungen als Cluster Manager gewürdigt, die als Beispiel guter Praxis für die Professionalisierung des Cluster Managements Vorbildcharakter in Europa haben.

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Judith Terstriep