Titelbild

Neue Kooperationsformen in der Wirtschaft

Neue Kooperationsformen in der Wirtschaft: können Konkurrenten Partner werden? Opladen: Leske + Budrich. Schriften des Institut Arbeit und Technik, Bd. 1. ISBN 3-8100-0943-1

Hilbert, Josef / Kleinaltenkamp, Michael / Nordhause-Janz, Jürgen / Widmaier, Brigitta (Hrsg.)

Abbildung Neue Kooperationsformen in der Wirtschaft

Zusammenfassung

Zwischenbetriebliche Kooperationen und strategische Allianzen werden für viele Unternehmen zur Überlebensfrage. Das gilt nicht nur für Forschung, Entwicklung und Qualifizierung, sondern auch für Produktion, Marketing und Vertrieb sowie für die Finanzierung. Eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit bietet insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen die Chance, ihre Ressourcen und Kapazitäten zu verbinden und die Risiken zu streuen.

Trotz der damit verbundenen großen wirtschaftlichen Chancen sind enge Unternehmenskooperationen gerade in der mittelständischen Industrie bisher nur selten anzutreffen. Sie stoßen bei Unternehmen auf Vorbehalte, weil sie mit der Gefahr eines Verlustes der Eigenständigkeit verbunden sind. Zudem können unerwünschte Wettbewerbseffekte auftreten, wenn Know-How aus Kooperationen direkt oder indirekt auch zu Konkurrenten fließt.

Die teil theoretisch, teil empirisch angelegten Beiträge des vorliegenden Bandes setzen sich mit den Potentialen, aber auch mit den Schwierigkeiten der zwischenbetrieblichen Kooperation auseinander. Dabei wird sowohl die Bedeutung der regionalen Ebene für die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit (und umgekehrt) eingegangen als auch auf die Folgewirkungen neuer Kooperationsformen für die Interesssenvertretung der Arbeitnehmer hingewiesen.